Wer trifft gegen die Angels? Beim Oettinger Spartag wurde Dosenleeren fast zur Nebensache

Geschrieben von Raiffeisen-Volksbank Ries eG.

Eigentlich wollten die Oettinger Kinder zum Sonder-Spartag in ihre Bank, die Spardosen ausleeren lassen und vielleicht am Glücksrad drehen. Aber schon vor der Tür wurden sie von sympathischen Damen mit dem Basketball begrüßt. Sprachbarrieren gibt es im Sport nicht. Und so begriffen die Kinder gleich, dass es hier ums Mitspielen ging. Vier „Angels“, Mitglieder der Basketball-Bundesligamannschaft, hatten ihren Spaß beim Dribbeln und Körbewerfen. Und das wirkte ansteckend. Wer sich den Ball eroberte und den Korb traf gegen die Profi-Damen, der konnte mit Recht stolz sein. Bei den Allerkleinsten durften selbstverständlich die Mamas und Papas beim Korbleger helfen. Ein toller Nachmittag in Oettingen!  

 

Wer trifft gegen die Angels? Wer trifft gegen die Angels? Wer trifft gegen die Angels?

 

In der Oettinger Geschäftsstelle ist der Spartag schon immer etwas Besonderes. Auch in diesem Jahr gab es wieder eine Überraschung: Die Kinder und Eltern trafen vor der Bank die „Angels“ und hatten unter dem Basketball viel Spaß. Viele mussten von Mama und Papa daran erinnert werden, warum sie eigentlich hergekommen waren: zum Spardosen-Leeren. Das wurde natürlich auch erledigt!

Feedback